Anzeige:

2 : 6 – TSG Calbe chancenlos in Tangerhütte

13. Dezember 2015

Auch im zweiten Auswärtsspiel in der Landesliga A kassierte die TSG Calbe beim 2:6 in Tangerhütte eine deutliche Niederlage. Die Altmark war diesmal keine Reise wert für die Rolandstädter. Die TSG rutscht damit in der Tabelle auf Platz 8 ab.

Während die Gastgeber bis auf Thomas Woost in Bestbesetzung auflaufen konnten und sichtbar motiviert die Niederlage aus dem letzten Jahr wettmachen wollten, musste die TSG wiederum auf Alfred Weigelt und Erik Wandsleb verzichten. Auch Lars Saretzki fehlte. Klaus Krausholz, Frank Brock und Rainer Irrgang mit seinem Debüt in der Landesliga rückten dafür ins Team. Tangerhütte hatte deshalb im Schnitt gut 150 DWZ-Punkte mehr an den Brettern und wurde schließlich seiner Favoritenrolle gerecht.

Hartmut Backe hatte nach gut einer Stunde das erste Remis vereinbart. In der Drachenvariante hatte sein Gegner die Qualität plus 2 Bauern gegeben und Backes Königsangriff abgewehrt. Die Stellung bot dann keine Angriffsmöglichkeiten mehr, so dass Backe Remis bot und bekam. In der Folge erhöhten die Gastgeber den Druck vor allem im Unterhaus. Rainer Irrgang hatte nach Läuferopfer auf f7 frühzeitig einen Bauern und die Rochade eingebüßt und hatte danach einen schwierigen Verteidigungskampf zu führen gehabt, der dem Gegner bald entscheidenden Vorteil brachte. Klaus Krausholz hatte den Damenflügel abgeriegelt, geriet dann am seinerseits am Königsflügel durch Linienöffnung in einen gefährlichen Angriff, den sein Gegner zu Figurengewinn bei überlegener Position führte. Frank Brock hatte einen zweischneidigen Angriff unter Figurenopfer geführt, verbrauchte jedoch dafür sehr viel Zeit. Zuviel, denn im Zug 25 fiel sein Blättchen und die Partie war durch Zeitüberschreitung verloren. Aussichten auf ein besseres Ergebnis waren zu diesem Zeitpunkt bei keinem der noch spielenden Calbenser zu erkennen. Karl-Heinz Ulrich bot in ausgeglichener Stellung Remis, was jedoch abgelehnt wurde, weil das Endspiel mit je einem weißfeldrigen Läufer plus Bauern ungünstig für Ulrich stand, nachdem sämtliche seiner Bauern auf den weißen Feldern standen. Die Partie wäre gleichwohl zu halten gewesen, doch Ulrich übersah eine Variante, die das Eindringen des gegnerischen Läufers ermöglichte, wo durch die Stellung zusammenbrach. Damit war der Mannschaftssieg für Tangerhütte bereits unter Dach und Fach und es ging nun noch darum, die Niederlage wenigstens in Grenzen zu halten. Doch auch Andreas Ernst geriet mit Minusbauer im Endspiel Läufer gegen Springer in Nachteil und musste die nächste Niederlage quittieren. Auch bei Thomas Mühlen, ebenfalls mit Minusbauer, schien eine schwierige Abwehrschlacht bevorzustehen. Sein Gegner übersah jedoch eine Damenfesselung, die zu Turmgewinn für Mühlen führte. Danach passte alles und Mühlen gewann durch Mattangriff. Die letzte Partie des Tages von Kapitän Ralf Dahlke wurde sodann Remis gegeben. Dahlke hatte zwar die Qualität in Form eines Turms gegen einen Springer. Dahlkes Doppelbauer jedoch bot keine Möglichkeiten mehr, den minimalen Materialvorteil zu verwerten, so dass man sich auf Remis einigte.

Calbe I: Karl-Heinz Ulrich, Thomas Mühlen (1), Hartmut Backe (1/2), Ralf Dahlke (1/2), Andreas Ernst, Klaus Krausholz, Frank Brock, Rainer Irrgang

Alle Ergebnisse des 4. Spieltages der Landesliga A:

SV Gardelegen – Turm Wahrburg                           4,5 : 3,5

Burger SK – Aufbau Elbe Magdeburg III                 4,5 : 3,5

TuS Magdeburg – SV Rochade Magdeburg           4,5 : 3,5

Eintracht Tangerhütte – TSG Calbe                           6 : 2

USC Magdeburg II – SV Lok Aschersleben               4 : 4

 

 

Die Tabelle der Landesliga A nach dem 4. Spieltag:

 

  1. Burger SK                                         4             7 : 1                       19,5
  2. SV Lok Aschersleben                       4             6 : 2                       19,0
  3. Aufbau Elbe Magdeburg III              4             5 : 3                       19,0
  4. Eintracht Tangerhütte                      4             5 : 3                       18,0
  5. TuS Magdeburg                               4             5 : 3                       17,0
  6. USC Magdeburg II                           4             4 : 4                       15,5
  7. SV Gardelegen                                4             3 : 5                       15,0
  8. TSG Calbe                                       4             3 : 5                       13,0
  9. SV Rochade Magdeburg II              4             2 : 6                       12,5
  10. Turm Wahrburg                               4             0 : 8                       11,5

Sind Sie bei Facebook? Bleiben Sie mit uns am Ball - Calbenser Journal auf Facebook »

Karl-Heinz Ulrich
Dieser Artikel wurde am 13.Dezember 2015 von Karl-Heinz Ulrich veröffentlicht und wurde unter Schach abgelegt.