Anzeige:

5000 Euro aus Flutopfer-Hilfsfonds von DFB und DFL

28. Februar 2015

Vor Kurzem wurden den Fußballern der TSG Calbe weitere 5000 Euro aus dem Flutopfer-Hilfsfonds des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und der Bundesligastiftung des Ligaverbandes (DFL) übergeben. Das Geld ist dabei dringend notwenig, um die Übergangslösung mit den Umkleidecontainern weiterfinanzieren zu können. Voraussichtlich bis zum Sommer 2015 wird das Sportlerheim Heger nicht genutzt werden können.

Frank Rüdrich, Schatzmeister des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt, wurde bei der Übergabe von Markus Scheibel, Mitglied des Vorstandes des FSA und Präsident des Kreisfußballverbandes des Salzlandkreises, begleitet. Der „Herr der Zahlen“ der Fußballer in Sachsen-Anhalt hatte nicht nur einen großen Scheck dabei, sondern machte gleich zu Beginn klar: „Endlich kann ich auch mal Geld geben und muss nicht immer nur Geld einfordern.“ Als Vertreter des DFB nimmt er die Verteilung der Gelder aus dem Flutopfer-Hilfsfonds sehr gern wahr. Nach der vorherigen Antragsstellung wurden in Sachsen-Anhalt knapp 300.000 Euro an die betroffenen Vereine verteilt. Die TSG Calbe erhielt davon sehr wichtige 15.000 Euro.

Markus Scheibel (v.l.n.r.), Rainer Schulze, Frank Rüdrich, Thomas Vollhardt und Sven Hause bei der gemeinsamen Übergabe der Spende im durch das Hochwasser zerstörten Bereich des Sportlerheims im Calbenser Hegerstadion. | Foto: Verein

Markus Scheibel (v.l.n.r.), Rainer Schulze, Frank Rüdrich, Thomas Vollhardt und Sven Hause bei der gemeinsamen Übergabe der Spende im durch das Hochwasser zerstörten Bereich des Sportlerheims im Calbenser Hegerstadion. | Foto: Verein

Weiterhin vor Ort waren TSG-Abteilungsleiter Rainer Schulze, Fußballfördervereins-Vorsitzender Thomas Vollhardt und Sven Hause, Vereinsvorsitzender der TSG Calbe und Bürgermeister der Saalestadt. Trotz der zugesicherten Zahlungen aus dem Hochwasserfonds des Bundes, wodurch in Calbe und Umgebung 37 Maßnahmen finanziert werden können, fallen Übergangslösungen, wie im Hegerstadion, nicht in diese Finanzierung und müssen somit durch die Abteilung selbst finanziert werden. Eine immense Belstung, die letztlich nur durch die vielen Spender, Sponsoren und Unterstützer bewältigt werden kann.

(PM)

Sind Sie bei Facebook? Bleiben Sie mit uns am Ball - Calbenser Journal auf Facebook »

L.Rode (lro)
Dieser Artikel wurde am 28.Februar 2015 von L.Rode (lro) veröffentlicht und wurde unter Fußball abgelegt.