Anzeige:

Ende der Straßensperrung in Sicht – Einschränkung der Fährzeiten

5. Januar 2017

Das Ende der Vollsperrung in der Nienburger Straße aufgrund von Einsturzgefahr eines Gebäudes ist in Sicht.

„Nach einer Begehung durch Vertretern des Salzlandkreises, der Stadt Calbe und zu beteiligender Unternehmen laufen die Vorbereitungen für einen kurzfristigen Abriss des Gebäudes Nienburger Straße 108 auf Hochtouren“, sagte Calbes Bürgermeister Sven Hause. So soll, wenn nichts dazwischen kommt, bereits am Montag die Einrichtung der Baustelle erfolgen. „Zielstellung ist ein zügiger Rückbau, um möglichst bereits zum Ende nächster Woche die Landesstraße in Höhe des Gebäudes Nr. 108 wieder für den Verkehr freizugeben“, so Hause. Er dankte allen Beteiligten für diese sehr zeitnah avisierte Lösung.

Sperrung Nienburger Straße

Sperrung Nienburger Straße

Zudem informierte Hause, dass die Beförderung von PKWs auf der Fähre maximal bis zur Freigabe des Verkehrs auf der Landesstraße erfolgt. Bereits ab Freitag werden die Beförderungszeiten auf der Fähre zwischen Calbe und Gottesgnaden bis maximal 20 Uhr eingeschränkt, da bislang später keine Inanspruchnahme erfolgte.

(PM)

Sind Sie bei Facebook? Bleiben Sie mit uns am Ball - Calbenser Journal auf Facebook »

L.Rode (lro)
Dieser Artikel wurde am 05.Januar 2017 von L.Rode (lro) veröffentlicht und wurde unter News abgelegt.