Anzeige:

„Herr Erni“ nun auch in TSG-Blau

7. März 2015

Handballspielen bedeutet weitaus mehr als nur die 60 Spielminuten auf der Platte miteinander gegen andere sieben Handballerinnen zu spielen und zu versuchen möglichst mehr Tore als der Gegner zu erzielen.

Gemeinsames Foto vor der Kantine in der Calbenser Hegersporthalle: (v.l.n.r.) Antje Schreiber, Lisa-Marie Prokop, Alicia Gröst, Marie Zielke, Volker Ernemann, Mandy Wenzel und Elisa Mennecke. | Foto: Verein

Gemeinsames Foto vor der Kantine in der Calbenser Hegersporthalle: (v.l.n.r.) Antje Schreiber, Lisa-Marie Prokop, Alicia Gröst, Marie Zielke, Volker Ernemann, Mandy Wenzel und Elisa Mennecke. | Foto: Verein

Ob Sieg, Unentschieden oder Niederlage am Ende ist es dann doch die gemeinsame Zeit im Team, die diese Mannschaftssportart so wichtig im Lebenslauf der Handballerinnen der TSG Calbe machen. Auch das sportliche Umfeld ist sich diesen Aspekten bewusst und so ist es auch wenig verwunderlich, dass beispielsweise Volker Ernemann, seines Zeichen Gastronom in der Hegersporthalle, immer wieder mit kleinen Geschenkchen für gute Stimmung bei „seinen Mädels“ sorgt.

Ein kleines Dankeschön haben ihm nun die Handballfrauen der TSG Calbe zurückgegeben. Sie überreichten dem sichtlich überraschten „Herrn Erni“ ein neues TSG-Trikot mit individuellem Druck. Es sind eben jene Aktionen, die zeigen, dass das Handballspielen weitaus mehr ist, als nur gewinnen oder verlieren.

(PM)

Sind Sie bei Facebook? Bleiben Sie mit uns am Ball - Calbenser Journal auf Facebook »

L.Rode (lro)
Dieser Artikel wurde am 07.März 2015 von L.Rode (lro) veröffentlicht und wurde unter Handball abgelegt.