Anzeige:

Schönebecker Tierheim sucht Paten für „Sorgenkinder“

20. Februar 2012

Viele Hunde und Katzen können nur schwer oder gar nicht vermittelt werden. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Deshalb wendet sich das Schönebecker Tierheim an die Tierliebhaber unter Ihnen. Werden Sie „Pate für eines unserer Sorgenkinder“!

Anzeige:

Normalerweise sollten unsere Vierbeiner, egal ob Hund, Katze, Maus, nur kurze Zeit im Tierheim verweilen und schnell ein neues, liebevolles und artgerechtes Zuhause finden.

hunde im schnee

Carlos (links) konnte aus dem Tierheim vermittelt werden. Doch nicht alle Vierbeiner haben soviel Glück.

Leider sieht die Realität bei einigen unserer Schützlinge anders aus: es gibt Tiere, die länger bei uns bleiben und schon seit mehren Monaten und Jahren auf ein neues Zuhause warten.

Die Gründe hierfür sind sehr verschieden: einmal ist es die Rassenzugehörigkeit, ein anderes Mal sind es Verhaltens- auffälligkeiten, die meistens verursacht durch die schlechte Erfahrung mit Menschen sind und wiederum andere haben ein medizinisches Handicap. Für Listenhunde und sogenannte Vorfallshunde, bei denen ein Hundeführerschein (Kosten über 400 Euro) auf den neuen Besitzer zukommt, bedeutet dies meist für diese Hunde sehr sehr schlechte Vermittlungschancen. Aber auch für einige Katzen, die wild, krank oder behindert sind, ist das Tierheim ein Zuhause für immer, wie für unsere 35 Freigänger.

Wer sich gerne ein eigenes Haustier anschaffen möchte, aber dies aus diversen Gründen nicht kann, hat die Möglichkeit über eine Patenschaft ein Tier zu unterstützen. Von diesem Geld können zum Beispiel ein Teil der Tierarzt- und Futterkosten bezahlt werden.

Im Idealfall werden Sie aktiver Pate. Sie besuchen ihr Patentier, können es streicheln und schmusen und natürlich können Sie auch spazieren gehen.

Möchten Sie für eines unserer Sorgentiere eine Tierpatenschaft übernehmen wollen, füllen Sie den Tierpatenschafts-Vertrag auf unserer Internetseite www.tierheim-sbk.de aus und schicken ihn ausgefüllt an tierheim_schoenebeck@hotmail.com oder schauen direkt im Tierheim in der Barbyerstraße vorbei.

Anschließend bekommen Sie eine Urkunde mit einem Foto Ihres Patentieres.

Patenschaften sind sogar steuerlich absetzbar!

Hier geht es zum Patenschaftsvertrag (.pdf) »

Sind Sie bei Facebook? Bleiben Sie mit uns am Ball - Calbenser Journal auf Facebook »

L.Rode (lro)
Dieser Artikel wurde am 20.Februar 2012 von L.Rode (lro) veröffentlicht und wurde unter News abgelegt.