Anzeige:

Stadtrat wird über Spendenverteilung entscheiden

17. September 2013

Die insgesamt 65.000 € an Hochwasserspenden sind ein Beweis für Solidrität und Gemeinschaftssinn. Mit soviel Geld hatte man gar nicht gerechnet. Die Verteilung der rd. 40.000 € fällt nicht schwer, denn diese sind zweckgebunden für die Sportstätten der Stadt bzw. für den Ortsteil Gottesgnaden.

Anzeige:

Komplizierter gestaltet sich die Verteilung der 25.000 € für Privatpersonen. Erste Handlungsansätze gibt es in der Verwaltung bereits. Der Verteilungsmodus stößt bei den Stadträten auf geteilte Meinungen. Knapp 150 Schadensadressen im Stadtgebiet samt Ortsteilen sind erfasst worden. Es kam der Vorschlag, analog der Verteilung des Salzlandkreises zu verfahren.

Anhand eines Antragsformulars, welches extra für diese Aktion erstellt wurde, können hochwassergeschädigte Privatpersonen finanzielle Unterstützung beantragen. Hier soll in einer Sondersitzung, die sich ausschließlich mit dem Thema Hochwasser beschäftigt, über die Verteilung beraten werden.

(PM)

Sind Sie bei Facebook? Bleiben Sie mit uns am Ball - Calbenser Journal auf Facebook »

L.Rode (lro)
Dieser Artikel wurde am 17.September 2013 von L.Rode (lro) veröffentlicht und wurde unter News abgelegt.