Anzeige:

TSG Calbe zum Landesleistungsstützpunkt Handball berufen

22. August 2017

Handballtalente in Sachsen-Anhalt können sich zukünftig über noch bessere Förderstrukturen innerhalb des Landes erfreuen.

Aufbauend und fortführend auf dem bisherigen Modell der Bezirksförderung im Land hat der Handball-Verband Sachsen-Anhalt (HVSA) zum Beginn diesen Jahres neue oder teils bestehende „Landesleistungsstützpunkte“ berufen bzw. bestätigt und wird damit die flächendeckende aktive Talentsichtung- und Förderung fortführen. Die Förderung ist Bestandteil des Sponsoringprojektes Fit for Kid`s, das der HVSA gemeinsam mit seinem langjährigen Partner und Energiedienstleister Avacon aufgesetzt hat.

v.l. Herr Denis Engel (Geschäftsführer HVSA), Frau Corinna Hinkel (Avacon-Vertreterin) Bürgermeister Herr Sven Hause und Vorsitzender der TSG Calbe Saale e.V, Herr Gunnar Lehmann (TSG Calbe Abteilung-Handball), Herr Uwe Grenzau (stellv. Geschäftsführer KreisSportBund) | Foto: PM

Vor wenigen Tagen wurde im Calbenser Rathaus auch die Abteilung Handball der TSG Calbe zum Landesleistungsstützpunkt Handball berufen. „Dies macht uns stolz und würdigt gleichzeitig die aufopfernde Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen seit vielen Jahren. Ich nehme die Berufung mit Freude zur Kenntnis entgegen und danke insbesondere allen ehrenamtlichen Trainern und Helfern unserer Abteilung. Ohne sie würde diese enorme Aufgabe nicht zu bewältigen sein“, sagte Handballabteilungsleiter Gunnar Lehmann.

Gemeinsam mit dem Geschäftsführer des HVSA, Denis Engel, der Avacon-Vertreterin  Corinna Hinkel und dem TSG-Vorsitzenden und Bürgermeister Sven Hause wurde der offizielle Berufsakt vollzogen.

„Handball ist die mitgliederstärkste Abteilung. 393 Sportlerinnen und Sportler sind hier organisiert. 177 von ihnen sind zwischen 0 – 18 Jahren. Diese jungen Menschen für den Ballsport zu gewinnen und sie über Jahre zu trainieren und zu entwickeln ist nicht nur eine sportliche Herausforderung. Vielmehr leistet man damit auch einen enormen gesellschaftlichen Beitrag“, hob Hause das Engagement der Handballer innerhalb der TSG Calbe und der Stadt hervor.

Als „Landesleistungsstützpunkt“ unterstützt die TSG Calbe nunmehr offiziell die Bezirksförderung des HVSA, indem er Hallenzeiten und Trainerpersonal für die wöchentlichen Trainingseinheiten zur Verfügung stellt und darüber hinaus auch aktive Nachwuchsgewinnung und -förderung, in Form von Kooperationen mit Schulen oder umliegenden Vereinen betreibt. Im Gegenzug unterstützt der Verband den Verein in der Aus- und Weiterbildung der Trainer, bei der Durchführung von Kooperationsmaßnahmen, beispielsweise Grundschulaktionstagen und der verbandseigenen „Mach mit!“-Schulmeisterschaft an den Grundschulen des Landes sowie bei der Beantragung von Fördermitteln.

„Die Bezirksförderung hat sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt, was vor allem dem unermüdlichen Einsatz unserer Bezirksfördertrainer, aber auch der wachsenden Unterstützung durch die Landesleistungsstützpunkte zu verdanken ist. Insofern stellen die Stützpunkte wichtige Säulen in unserem Förderkonzept dar, die wir bei der Berufung natürlich möglichst flächendeckend verteilen wollen.“, sagte Engel.

„Die Nachwuchsförderung im sportlichen Bereich bildet seit jeher einen Schwerpunkt unseres Engagements. Daher unterstützen wir den HVSA schon seit vielen Jahren bei der konzeptionellen Kinder- und Jugendarbeit“, sagte Avacon-Pressesprecherin Corinna Hinkel anlässlich der Stützpunkternennung.

(PM)

Sind Sie bei Facebook? Bleiben Sie mit uns am Ball - Calbenser Journal auf Facebook »

L.Rode (lro)
Dieser Artikel wurde am 22.August 2017 von L.Rode (lro) veröffentlicht und wurde unter Handball, News abgelegt.