Anzeige:

Verkehrsfreigabe für Neustadt in Calbe

4. August 2017

Die in zwei Abschnitten grundhaft sanierte Neustadt, eine der ältesten Straßen der Stadt Calbe, wurde heute für den Verkehr freigegeben. Die grundhafte Sanierung ist Bestandteil der so genannten „Barrierefreien Schleife“, welche vom Wohngebiet Große Mühlenbreite über die Feldstraße, Arnstedtstraße und Neustadt zur Innenstadt führen soll. Weitere Schritte zur Komplettierung des Gesamtvorhabens stehen im Fokus der Folgejahre.

Gemeinsam mit den bauausführenden Unternehmen und der Kinder des Kinderhortes –Lessingschule- | Foto: PM

„Die Umgestaltung der Neustadt ist Bestandteil des Beitrages der Stadt Calbe (Saale) zum Wettbewerb „Barrierefreies Bauen“. Insgesamt wurden ca. 500.000 Euro investiert, welche sich aus 342.000 Euro Fördermittel von Bund und Land sowie 168.000 Euro Eigenmittel der Stadt Calbe zusammensetzen“, sagte Bürgermeister Sven Hause.

Die Planung erfolgte durch das Büro VIC Planen und Beraten in enger Abstimmung mit dem Salzlandkreis, insbesondere der Unteren Denkmalschutzbehörde bzw. der Oberen Denkmalbehörde in Halle und dem Kompetenzzentrum für Barrierefreiheit des Landes Sachsen-Anhalt. „Es galt sowohl die Belange des Denkmalschutzes als auch die Anforderungen an die Barrierefreiheit zu berücksichtigen“, so Hause.

Die Sanierung der Straße und Nebenanlagen sowie aller Abwasser- und teilweise Wasseranschlüsse wurde in Kooperation zwischen der Stadt Calbe (Saale), dem Abwasserzweckverband „Saalemündung“ auch die Städtischen Werke Magdeburg vorgenommen.

Baubeginn für die grundhafte Sanierung war im Juni 2016. Zuerst wurden der alte Mischwasserkanal ausgetauscht und sämtliche Hausanschlüsse (Schmutz- und Regenwasser) erneuert. Daran anschließend kam es zu umfangreichen Arbeiten an den Gehwegen und Straßenflächen.

Bis Ende letzten Jahres konnte im ersten Bauabschnitt zwischen Bernburger Straße und Breite der südliche Fußweg fertiggestellt werden. Die Straße war bis  auf Höhe des ehemaligen Parkplatzes ebenfalls endgültig hergestellt.

Seit Frühjahr diesen Jahres wurden die Bauarbeiten planmäßig wieder aufgenommen.

Es kam zur Fortführung der Erneuerung des Mischwasserkanals sowie dem Austausch der Wasserleitung. Analog wie beim ersten Bauabschnitt erfolgte im direkten Anschluss Anschließend die Fertigstellung der Straße und Gehwege.

„Mit der Sanierung der Neustadt konnte ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Straßenverhältnisse im Innenstadtbereich realisiert werden. Weitere sind dringend erforderlich. Daher sind wir bereits jetzt damit beschäftigt Fördermittel einzuwerben, um voraussichtlich im Jahr 2020 mit der Bernburger Straße eine weitere dringend sanierungsbedürftige Straße in Angriff zu nehmen“ resümiert Hause abschließend.

(PM)

Sind Sie bei Facebook? Bleiben Sie mit uns am Ball - Calbenser Journal auf Facebook »

L.Rode (lro)
Dieser Artikel wurde am 04.August 2017 von L.Rode (lro) veröffentlicht und wurde unter News abgelegt.